Schlagwort-Archiv: Hundegeschichten

Hunde sind schon komisch

Nicht das erste Mal, dass wir eine Kurzreise mit unseren Hunden nach Dänemark machten.
Normalerweise hat Bruno in den ersten 2 – 3 Tagen ziemliches Heimweh, wenigstens schafft er es sehr deutlich uns klar zu machen, dass er wieder Heim möchte. Wie das geht?? ER GUCKT und steht dabei vor der Tür. Lässt man ihn raus, dann steht er vor dem Auto und GUCKT.

Nein – das war dieses Mal ganz anders. Bruno fühlte sich wohl. Kann es denn sein, dass ein Hund ein Haus wieder erkennt, das er ein ganzes Jahr nicht gesehen hat? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall wurde nicht in Richtung Heimat geguckt. Komisch wurde er erst am Tag der Abreise. Während der Reinigungsarbeiten zur Abreise stand er ständig im Weg: Ich saugte Staub? Er stand genau neben dem Sauger! Ich wischte das winzige Bad durch? Bruno stand hinter mir! Das war schnell vergessen, als er wieder ins Auto durfte um die Heimreise anzutreten.

Ganz anders Cayenne. Die kleine Maus lag ganz entspannt auf dem Sofa (auf einer mitgebrachten Decke selbstverständlich) und schlief bzw. ruhte. Ganz gelassen liess sie die Räum- und Reinigungsarbeiten geschehen.

Zu Hause wieder angekommen nahm Bruno seinen Garten wieder in Besitz und Cayenne betrachtete mit wachsender Unruhe unsere Auspackarbeiten.
Ich machte mich auf den Weg zur Waschmaschine? Nicht ohne Cayenne. Ich trug Dinge die Treppe rauf oder runter? Nicht ohne Cayenne. Auf dem Weg zum Auto? Nicht ohne Cayenne.

Dann wurden ihr die Aufräumarbeiten zuviel! Während wir gemeinsam den Koffer weiter ausräumen wollten, hatte Cayenne genug und drehte sich mitten im aufgeklappten Koffer auf den restlichen Kleidungsstücken ein.

Übrigens Bruno hat von diesen Ereignissen nicht viel mitbekommen. Der große Süße lag ganz entspannt auf dem heimatlichen Sofa – ohne Decke.